Achim Zimmermann

Gestaltung  - Goldener Schnitt



Goldener Schnitt, Nutzen, Praxis, Alltag, Beruf, Hobby


Die Anwendung der Struktur „Goldener Schnitt“
hat für Anwender aus vielen Bereichen der Gestaltung einen besonders hohen 
Nutzen, ob im Beruf oder beim Hobby.



  • Der Westdeutsche Rundfunk mit seinem Fernsehformat läßt zum Beispiel im linken 5/8tel Bildschirm- Abschnitt die Studioszene weiterlaufen, während rechts im 3/8tel Abschnitt teiltransparent der Abspann abrollt. 
  • Pfiffige Landschaftsgärtner finden den idealen Platz für das Solitärgehölz, indem sie die Gesamtbreite des Gartens mit einem Goldenen Zirkel erfassen und dem mittleren Zeiger für die Idealposition folgen. 
  • Bei der Fassaden Gestaltung erfasst man die Strecke von der Hausecke bis zum nächsten Fenster als Gesamtstrecke, also 8/8tel und ordnet ein andersfarbiges Rechteck mit dann 5/8tel Breite dazwischen. 
  • Die Stoff- Designerin näht zwei harmonierende Stoffe bei der Taschen- Gestaltung im Verhältnis Goldener Schnitt. 
  • Der Elektriker soll in einem Flur eine Decken- Beleuchtung installieren. Schraubt er nun mehrere Leuchten hintereinander einfach an die Deckenmitte, ist es zwar hell genug, die Lösung aber einfallslos.
    Montiert er die Leuchtkörper jedoch nicht mittig, sondern mit 3/8tel der Flurbreite von links und 5/8tel von rechts, werden seine Kunden von dieser Linienführung begeistert sein und ihn im Freundeskreis sicherlich positiv weiterempfehlen. 

Der Goldene Schnitt ist ein Maß für die tägliche Praxis. 


Platziert man runde Dinge nebeneinander, zum Beispiel verschieden große Kugeln als Wasserspiel- Ensemble, sollten die Kugeln nicht zufällig unterschiedliche Maße haben, sondern ganz bewußt im Verhältnis 3:5:8 stehen.
Bei Kugeln ist der Durchmesser nur umständlich zu bemessen.

Mit einem Goldenen Zirkel gelingt das fast spielerisch. Man peilt immer vom gleichen Beobachtungspunkt aus  die Kugeln an. Hat man die erste, die größte mit den beiden äußeren Zirkelspitzen angepeilt, muß der Durchmesser der mittleren Kugel der langen Teilstrecke entsprechen und der Durchmesser der kleineren Kugel gleich der kurzen Teilstrecke sein. Hält der Gestalter sich an diese Fibonacci Zahlenreihe (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, und so weiter) wird nicht nur gesagt:“ …ach, ein Brunnen“ sondern: „..das ist aber gut gelungen!“ 


Gutes Gelingen bei der Gestaltung und lobende Erwähnung durch die Betrachter und Benutzer sind sehr wichtig. 


Im harten Alltag bekommt man oft nur eine einzige Chance mit seinem Entwurf oder seinem Plan. Gefällt das abgelieferte Ergebnis nicht auf Anhieb, wird oft ein anderer Interpret gewählt. Im Beruf kann man es sich auch nicht oft leisten, etwas Kostenintensives zu produzieren und dann monatelang nachzubessern. Bei heute knapp gewordener Freizeit möchte man ebenso beim Hobby nicht lange herumexperimentieren, sondern auch dort schöne Dinge entwickeln und vorzeigen können.